Diese Seite drucken
 


Italienische und Französische Barockmusik präsentieren Theresia und Christian Stahl am 2. Juni, 17.00 Uhr, in der Arche Barockmusik.  Unter dem Titel „Paris! … oder Venedig?“ laden die beiden Musiker ihr Publikum ein, auf spielerische Weise  die Unterschiede in der Barockmusik der beiden Länder zu hören und zu genießen.



Während Ludwig XIV. die besten Musiker Frankreichs nach Paris holte und eine intime, filigrane und wahrhaft französische Kammermusik pflegte - la grande nation pur! - feierten die karnevalsverwöhnten Venezianer eine “neue Musik”: experimentierfreudig, ausdrucksstark und voller Affekte! Welche Stadt machte den „großen Wurf“? Klarer Fall: Paris! ...oder Venedig? Die Darstellung von Bewunderung, Liebe, Hass, Verlangen, Freude und Trauer ist ein zentrales Thema der Musik des Barock. Das Duo La Vigna bietet - klar und schlank im Klang  sowie elegant im Zusammenspiel - seinem Publikum spannungsgeladene Interpretationen jener affektreichen Musik.

 

Die Theorbe ist das größte Instrument der europäischen Lautenfamilie. Sie besitzt bedeutend längere Saiten als die anderen Lauten. Die frei schwingenden Basssaiten werden an einer Halsverlängerung mit eigenem Wirbelkasten befestigt. Im Zusammenspiel mit verschiedenen Blockflöten gibt das Duo einen spannenden Einblick in die Klangwelten vergangener Jahrhunderte.

 

Barockmusik mit Theresia und Andreas Stahl. Foto: Duo Lavigna
Barockmusik mit Theresia und Andreas Stahl. Foto: Duo Lavigna

 

Die gebürtige Dresdenerin Theresia Stahl studierte Blockflöte bei Prof. Christoph Huntgeburth an der Universität der Künste Berlin. Daran schloss sich ein künstlerisches Aufbaustudium bei Prof. Gerd Lünenbürger an. Während ihres Studiums nahm sie u.a. an Kursen bei Peter Holslag und Karel van Steenhoven teil.
Christian Stahl stammt aus Pforzheim im Schwarzwald. Er studierte klassische Gitarre an der Universität der Künste Berlin. Während seines Studiums nahm er mehrfach an Kursen des Lautenisten Nigel North teil. Anschließend studierte er bei Björn Colell und Frank Pschichholz „Alte Musik / Laute“ an den Hochschulen für Musik „Carl Maria von Weber“ in Dresden und „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig.
Das Duo trat bereits bundesweit auf vielen großen Festivals und in Konzertreihen auf.

 

Das Konzert in der Arche am 2. Juni beginnt um 17.00 Uhr, der Eintritt ist frei.



Veranstalter:
Christliches Krankenhaus Quakenbrück
Danziger Straße 2
49610 Quakenbrück
Telefon: 05431 / 15 - 0
Homepage: www.ckq-gmbh.de
E-Mail: info@ckq-gmbh.de


Ort:
Christliches Krankenhaus Quakenbrück
Danziger Straße 2
49610 Quakenbrück
Telefon: 05431 / 15 - 0
Homepage: www.ckq-gmbh.de
E-Mail: info@ckq-gmbh.de